Startseite250Oeku.jpg

Info-Veranstaltung zum Thema Kinder- und Jugendschutz hat stattgefunden

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist ein gesellschaftlicher Auftrag. Dort, wo das Wohl eines Kindes oder Jugendlichen gefährdet erscheint, bedarf es eines aktiven Hinschauens und unter Umständen eines beherzten Eingreifens.

Frau Wolf vom Jugendreferat in Schönaich stellte in ihrem Vortrag dar, woran man erkennen kann, ob das Wohl eines Kindes oder Jugendlichen gefährdet ist und zeigte auf, wie man im Verdachtsfall handelt. Besonders wichtig ist es, Ruhe zu bewahren und nicht vorschnell zu reagieren. Frau Wolf stellte auch klar, dass man als Ehrenamtlicher auf sich selbst achten und sich Hilfe von Experten holen solle, wenn ein Verdachtsfall auftritt. Sie gab an, wo man entsprechende Beratung und Hilfe finden kann.

Ein weiterer Aspekt des Vortrags ging um die Frage, wie man als Ehrenamtlicher vermeiden kann, selbst in Verdacht zu geraten. Besonders wichtig dabei ist, Einzelkontakte zu vermeiden und Dritten jederzeit Zugang zu ermöglichen.

Wir haben diesen Abend durchgeführt, um von einer Fachperson Hilfestellung für unsere Arbeit in diesem sensiblen Terrain zu bekommen. Wir als Arbeitskreis wollen damit auch aufzeigen, dass uns das Wohl der uns von den Eltern anvertrauten Kinder und Jugendlichen sehr am Herzen liegt.

Wir danken Frau Wolf sehr herzlich, dass sie sich trotz ihres so vollen Terminkalenders die Zeit genommen hat, diesen Abend zu durchzuführen.

Susanne Fritz

KiJugendschutz

Vortrag von Petra Wolf

Joomla templates by a4joomla